Von Phantastik und Geistern

Im Augenblick türmen sich auf unseren Schreibtischen vor allen Dingen Bücher. Fertige Bücher, Bücher im Entstehungsprozess und in der redaktionellen Entwurfsphase. Über einige dieser Titel bewahren wir gern Stillschweigen und lassen Dritte dafür die Werbetrommel rühren. Bei diesen handelt es sich um Ghostwriting-Projekte: Bücher, bei denen wir Starthilfe leisten, denen wir Struktur geben, in denen wir das Wissen des Autors in Textform aufbereiten und ihm so dabei helfen, sein eigenes Buch zu veröffentlichen. Ein Buch, dessen Text von uns stammt, das aber zu Recht nicht unseren Namen trägt. Denn bei Ghostwriting-Projekten handelt es sich in der Regel um Sach- und Fachtexte. Ohne die Sach- und Fachkenntnis des Autors und die Inhalte und Ansätze, die er vermitteln möchte, gäbe es auch unsere Texte nicht.

Über andere Bücher hingegen sprechen wir gern. Hierbei handelt es sich um Redaktions-, Lektorats- und Übersetzungsprojekte. Ein exemplarischer Einblick in aktuelle und kommende Titel, an denen wir mitwirken oder die bereits abgeschlossen sind und nun unser Belegexemplarregal füllen:
- Amy Kathleen Ryan ist unsere Empfehlung für alle, die Science Fiction lieben. Der dritte Band ihrer Sternenfeuer-Trilogie (Droemer Knaur) erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2014; Band eins und zwei gibt es schon: Vertraue niemandem und Gefährliche Lügen. Intelligente, mitreißende Science Fiction mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren. Wir haben die Bücher übersetzen dürfen und empfehlen sie von Herzen weiter.
- Bernhard Hennen hat sich nicht nur als Autor der ELFEN einen guten Namen in der Fantasy-Branche gemacht. Mit den DRACHENELFEN (Heyne) erzählt er die Geschichten der Elfen aus einem anderen Blickwinkel. Pathos, wunderschöne Settings, beeindruckende Schauplätze, unerwartete Wendungen und Charaktere, die ans Herz wachsen bieten alles, was man von guter Phantastik erwarten kann. Und noch etwas mehr. So macht nicht nur Lesen Spaß sondern auch das Lektorieren.
- Thomas Finn ist in der Phantastik ebenso zuhause wie im Horror-Genre. Schwarze Tränen (Droemer Knaur) erscheint im Frühjahr 2014 und erzählt den Faust-Stoff neu. Sie lieben Horror, skurrile Charaktere, gut recherchierte historische Hintergründe und Phantastik fernab von Zwergen, Elfen und Co? Und waren schon bei Michail Bulgakow ein Fan sprechender Pudel? Dann haben Sie hiermit ein neues Buch auf Ihrer Wunschliste für 2014.
- Auch Diana Menschig begibt sich nach ihrem Fantasy-Debut in Horror-Gefilde. So finster, so kalt (Droemer Knaur) erscheint gleichfalls im Frühjahr 2014 und erzählt uns die wahre Geschichte hinter Grimms Hänsel und Gretel. Sie fanden das Märchen schon zu Kinderzeiten unheimlich? Dann wird Sie die wahre Geschichte des Knusperhäuschens erst recht das Fürchten lehren.

Weitere Titel, an deren Entstehungsprozess wir haben mitwirken dürfen, finden Sie in unserem Schaufenster. Stolz sind wir auf jeden von ihnen. Ist ja klar :-)

Momo Evers am 24.07.2013 um 14:52 Uhr
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.