Willkommen zurück, Arbeitsalltag!

Drei anstrengende aber auch wundervolle Wochen in Michelbach/Bilz (nahe Schwäbisch-Hall) liegen hinter mir, und dieser Kurs war ohne Übertreibung einer der besten Sprachkurse, in denen ich in meinem Leben bislang zu unterrichten die Ehre hatte. Den großen Arbeitsaufwand außen vor gelassen, bin ich fast schon ein wenig betrübt über das Ende des Goethe-Kurses und werde meine (der A2-Stufe halber sehr kleine aber dafür überaus großartige) Klasse mit Sicherheit vermissen.
Hier der Nostalgie halber auch noch ein Bild von “meinen” Helden:

klicken für Vergrößerung

oben: Peter aus Nord-Kalifornien, Karol aus Polen, Adam aus Lybien, unser Grammatik-Maskottchen Herr Zitrone, Pierce aus Süd-Kalifornien, Melissa aus Colorado
unten: Xavier aus Spanien, Hansa aus Tschechien und eine etwas übermüdete Lehrerin ;-)

Und hier das wundervolle Schloss (oder ein Teil desselben), dessen nimmer endende Wendeltreppe mich noch mehrere Wochen bis in den Schlaf verfolgen wird *g*:

klicken für Vergrößerung

Und nun noch einmal der gesamte Kurs wie er leibt und lebt:

klicken für Vergrößerung

Nun aber genug der Nostalgie und zurück an die “normale” Arbeit. Hier stapeln sich die Aufgaben, sodaß meine erste Amtstat nach der Rückkehr in einer Bestandsaufnahme und akribischen Einteilung meiner Zeit für die nächsten Monate bestand.

Bereits abgegeben ist Am Großen Fluß, das sich gerade im Lektorat bei FanPro befindet.  Die Anthologie zur Spielhilfe wird in den nächsten Tagen auf den Weg gebracht werden, und auch die Elfen-Spielhilfe und die Kurzgeschichtenanthologie wollen “vorangetrieben” werden.

Bereits sicher auf den Weg gebracht sind die beiden ersten Titel der Krimireihe “Tatort Ost”, die zur Leipziger Buchmesse 06 im Mitteldeutschen Verlag starten wird. Die ersten beiden Autorinnen heißen Maren Schwarz und Petra Bauer; erstere entführt uns in die Welt der DDR vor und nach der Wende.  Der Titel wird vermutlich “Gesichtsverlust” heißen und spielt zu großen Teilen in Plauen. Petra Bauer hingegen beleuchtet die Dreharbeiten an einem Filmset in Ost-Berlin.

Auch der Vertrag für ein Jugendbuch mit Mittelalterthematik im Langenscheidt-Verlag ist mittlerweile unterschrieben; Abgabetermin ist Anfang Oktober.

Treffpunkt: Text, das Buch für Freiberufler in Medienberufen im Bramann-Verlag wächst und gedeiht desgleichen. Der Abgabetermin der Autoren liegt in der zweiten Oktoberwoche, und dann warten noch ein paar Nachschichten auf die Herausgeber, ehe das Schmuckstück (und ein solches wird es werden) seine Reise zum Verlag antreten kann. Auch Treffpunkt Text wird zur Leipziger Buchmesse 2006 erscheinen.

Nicht zu vergessen sind ein Haufen Lektorate und Beurteilungen, die sich noch auf dem Schreibtisch tummeln sowie einige neue Projekte, die eingestielt werden wollen, und zu denen später an dieser Stelle mehr verraten werden wird.
Zunächst aber heißt es: Mit Schaffensfreude und Elan hinein in die Arbeitsfluten!

Seite 1 von 1 Seiten insgesamt: